Schachbrett

Soll-/Ist-Vergleich

Von der Eröffnung bis zum Endspiel − eine kluge Strategie bringt den Erfolg.

Für Versorgungsverpflichtungen aus direkten Versorgungszusagen müssen i.d.R. in der Bilanz Rückstellungen gebildet werden. Dieser Umstand gemeinsam mit steigender Lebenserwartung, der Zunahme von vorzeitiger Berufsunfähigkeit und stark gesunkene Überschussbeteiligungen aus den Rückdeckversicherungen, bergen erhebliche betriebswirtschaftliche Risiken in Pensionszusagen.

In unserem Soll- Ist- Vergleich stellen wir die Ansprüche aus den Versorgungszusagen dem aktuellen Finanzierungsstand gegenüber. Wir zeigen die Auswirkungen eines vorzeitigen Versorgungsfalles auf die Bilanz auf und sprechen Empfehlungen aus, um eine Überschuldung bzw. Zahlungsunfähigkeit für diese Fälle zu vermeiden.

Weiterhin prüfen wir für unsere Kunden die Möglichkeit, eine bestehende Pensionszusage auf einen externen Versorgungsträger auszulagern. Dabei informieren wir über die in Frage kommenden Versorgungsträger.

Wir zeigen die Auswirkungen einer Auslagerung beim Unternehmen und beim Versorgungsberechtigten auf.

Bei unseren Ausführungen weisen wir auch hilfsweise auf die damit verbundenen arbeits-, zivil- und steuerrechtlichen Grundlagen hin.

tl_files/horn-partner-com/soll-ist-vergleich.jpg

 

Gern beraten wir Sie hierzu, bitte kontaktieren Sie uns. tl_files/horn-partner-com/images/arrow.png